Kategorien Index
Startseite Kategorien Drama

Kategorien


Action Animation Dokumentation Drama Horror Komödie Filmographien TV-Serien

Impressum Datenschutzerklärung Kontakt Sitemap

Drama

#96 "Odayaka" (2012) Was bedeutet es in Zeiten der Krise eine Mutter zu sein? Nobuteru Uchidas Katastrophenfilm versetzt uns in die Situation zweier unterschiedlichen Paare zum Zeitpunkt des Fukushimaunglücks im Jahr 2011. "Odayaka" steigt sofort mit dem Erdbeben ein. Die Kamera wackelt, Orientierungslosigkeit und Chaos. Die Apokalypse ist da und Tokyo kämpft mit den Folgen des Erdbebens und der unbekannten Bedrohung durch den nuklearen Super-GAU im nahegelegenen Fukushima. Wir sind live dabei in der unheimlic...

#95 "Mesunekotachi No Yoru" (1972) "Mesunekotachi No Yoru" aka "Night of the Felines" Shinjuku, das Rotlichtviertel Tokyos, war in den 70ern für die intellektuellen Filmemacher von Nikkatsu ein spannendes Pflaster. Sie schickten ihre Protagonisten in aufreizenden Outfits auf die Straße, zur Verwunderung der unfreiwilligen Statisten. Im dokumentarischem Wackelkamera-Stil, fingen die Crews die raue Atmosphäre ein, bevor man im Studio die Dialoge nachsychnronisierte. Einer dieser Filmemacher von Nikkatsu war Noburo Tanaka. ...

#93 "Tengoku no Eki" (1984) "Tengoku no Eki" aka "Heaven Station" Der Film erzählt die Geschichte der ersten Frau, die in Japan nach dem Krieg, auf Grund des Mordes an ihren beiden Ehemänner, 1960 zum Tode verurteilt wurde. "Heaven Station" löste eine große Diskussion aus und gewann etliche Auszeichnungen wegen der Darstellung der Hauptfigur. Sayuri Yoshinaga ("The Makioka Sisters" 1983) galt als eine unschuldige Schauspielerin. Man kannte sie als Werbegesicht und als die Leidende aus dem NHK Drama "Yumechiyo Nikk...

#92 "Aoi Tori" (2008) "Aoi Tori" aka "The Blue Bird" Das Thema Mobbing ist ein sehr heikles Thema, dass im japanischen Film schon des Öfteren behandelt wurde. Seit den frühen 2000er-Jahren lassen Filme von Akihiko Shiota ("Harmful Insect" 2001) oder Toshiaki Toyoda ("Blue Spring" 2002) ein zunehmendes Interesse an sozialen Strukturen im Schulwesen erkennen. Nikkatsu produzierte 2008 "The Blue Bird" basierend auf dem Roman von Kiyoshi Shigematsu, ein beklemmendes Drama mit Hiroshi Abe in der Hauptolle. Abe, de...

#89 "Kaze no Uta o Kike" (1981) "Kaze no Uta o Kike" aka "Hear The Wind Sing" aka "Wenn der Wind singt" Haruki Murakami zählt zu den beliebtesten und einflussreichsten Buchautoren seiner Generation. 1979 erscheint Murakamis erster Roman "Hear the Wind Sing" über einen Studenten, der in den Semesterferien aus Tokyo zurück nach Kobe kommt, und dort einen alten Schulfreund namens Ratte und ein mysteriöses Mädchen trifft. Kazuki Omori verfilmt 1981 den Stoff mit Kaoru Kobayashi ("Midnight Diner" 2014) in der Rolle des name...

#86 "Ganbatte ikimasshoi" (1998) "Ganbatte ikimasshoi" aka "Give it All" In der Festivalsaison des Jahres 1998 gewann "Give it All" unglaubliche 25 Auszeichnungen. Produziert von Masayuki Suo ("Shall We Dansu?" 1998) handelt es sich bei dem Film um ein High School Sport Drama (siehe "Oppai Volleyball" 2009) welches mit nostalgischen Elementen die Geschichte eines Frauen-Ruderteams im Jahre 1976 erzählt. Shikoku, im Westen Japans. Etsuko, ein Teenager im Schatten ihrer erfolgreichen älteren Schwester, von den Eltern ign...

#81 "Yoru no Nagare" (1960) "Yoru no Nagare" aka "Evening Stream". "Yoro no Nagare" ist das Produkt einer ungewöhnlichen Kollaboration. Mikio Naruse, Meister der leisen Töne, trifft auf, Yuzo Kawashima, bekannt für seine aufbrausenden Komödien. Die Geschichte ist ganz Naruse"s Schema. Ein ethisches Drama über Mutter und Tochter, die sich beide in den selben Man verliebt haben. Der Geliebte ist Koch und alle drei arbeiten im selben Restaurant, welches als Geisha Hotspot dient. Die tiefgehende Narration stellt das Leb...

#80 "Thunder" (1982) Große, düstere Lagerhallen. Bilder jenseits der menschlichen Vorstellungskraft. Takashi Ito, einst Schüler von Toshio Matsumoto, ist einer der bekanntesten Experimentalfilmer des japanischen Kinos. Tausende Fotografien filmt er in Stop-Motion Manier ab, erzeugt so Hochgeschwindigkeits-Kamerafahrten. Wir sausen durch rätselhafte Albträume, verfolgt von Videoinstallationen und Lichtblitzen. In "Thunder" wirft uns Ito in eine übernatürliche Illusion. Vertraute Plätze bekommen einen dunklen Scha...

#79 "Saraba natsu no hikari" (1968) "Saraba natsu no hikari" aka "Farewell to the Summer Light" Zwischen den Jugendporträts am Anfang seiner Karriere und den experimentelleren Werken der späten 60er- und beginnenden 70er-Jahre, drehte Yoshihige Yoshida eine Reihe von Anti-Melodramen. Mit Ausnahme von "Akitsu Springs", der einen besonderen Stellenwert in Yoshida"s Schaffensphase darstellt, fungieren die Filme in dieser Phase als Antithese zu den pathetischen und emotional aufgeladenen Schmachtfetzen die im japanischen Kino z...

#78 "Akitsu Onsen" (1962) Akitsu Onsen aka Akitsu Springs "Akitsu Springs" ist der vierte Film von Regisseur Yoshihige Yoshida, der 1955 seine Karriere als Regieassistent beim Filmstudio Shochiku begann und 1960 dort auch seinen ersten eigenen Film, "Good for Nothing", drehte. Yoshida"s Filme wurden im Verlauf der Zeit immer experimenteller und stellten sich gegen die Produktionscodes des Studios, welches er schließlich verließ, um mit anderen Filmemachern wie Nagisa Oshima unabhängige Filme zu produzieren. Seith...

#77 "Jukkai no Mosukito" (1983) "Jukkai no Mosukito" aka "The Mosquito on the Tenth Floor" Ein Polizist sieht Rot. 10 Jahre hängt der namenslose Beamte nun schon in seiner Polizeistation fest. In dem kleinen Polizeihäuschen, in Japan auch "Koban" genannt, wartet er vergeblich auf die Beförderung, die ihn aus dem Streifendienst holt. Von seiner Frau verlassen und in finanziellen Nöten, verfällt er dem Glücksspiel, und gerät in die Schuldenfalle. Ohne eine Perspektive sieht er nur noch einen Ausweg Gewalt. "The Mosqu...

#76 "Yuke Yuke Nidome no Shojo" (1969) "Yuke Yuke Nidome no Shojo" aka "Go Go Second Time Virgin" 112 Filme hat Kouji Wakamatsu Zeit seines Lebens gemacht. "Go Go Second Time Virgin" ist einer seiner ikonischsten Filme. Todessehnsucht, Poesie und Jazz tummeln sich in dem 65-minütigen, großtenteils in schwarz-weiß gehaltenen, Gewaltwerk. "Ich will sterben, weil ich töten will", sind die Worte einer jungen Frau, die zuvor von mehreren Männern auf dem Dach eines Tokioter Wohnhauses vergewaltigt wurde. Tsukio, irgendwie Teil di...

#75 "Dotsuitarunen" (1989) Dotsuitarunen aka Knockout Die testosterongeladenen Filme von Junji Sakamoto haben den aus Osaka stammenden Regisseur Ende der 80er-Jahre bekannt gemacht. Dabei ging Sakamoto nicht den normalen Weg des japanischen Studiosystems vom Kabelträger, zum Assistent und schließlich zum Regisseur -, sondern fand sein ganz eigenes Erfolgsrezept. In seinem Debutfilm "Dotsuitarunen" aus dem Jahr 1989 geht es um den gefallen Boxer Adachi, der nach einer schweren Kampfverletzung wieder ein Comeback ...

#74 "Paradaisu Byu" (1985) "Paradaisu Byu" aka "Paradise View" Die Filme von Go Takamine befassen sich mit der Mythologie des südlichsten Teil Japans, Okinawa. Seinen ersten Spielfilm, "Paradise View", dreht er 1985 und leistet damit wesentliche Pionierarbeit. "Paradise View" stellt die kulturellen Unterschiede zwischen den Einwohnern Okinawa"s und den Japanern in den Vordergrund. Reishu, gespielt von Kaoru Kobayashi ("Midnight Diner"), schwängert ein Mädchen aus seinem Dorf, welches eigentlich einen Lehrer aus T...

#73 "Watashi no Otoko" (2014) "Watashi no Otoko" aka "My Man" Nachdem ein Tsunami ihre Familie und ihr zu Hause genommen hat, kommt Hana in die Obhut eines fernen Verwandten. Während sie bei ihm aufwächst, entwickelt sich zwischen den Beiden eine gefährliche Liebe. In der eisigen Kälte des nördlichen Japans inszeniert Kazuyoshi Kumakiri ein Liebesdrama nach dem Vorbild von Nabokov"s "Lolita". Die Umwelt liefert dabei die perfekt Kulisse, um das emotionale Innenleben der Figuren zu visualisieren. Stille, Kälte und Dunk...

#72 "Kuruwa Sodachi" (1964) Yoshiko Mita war in den 90er-Jahren die bestbezahlte Schauspielerin Japans. Mit ihrer Rolle in "Tragedy of W" gelang ihr 1984 der endgültige Durchbruch und gewann alle Preise, die Japan zu bieten hat. Durch Regisseur Junya Sato ("Yamato") bekommt Mita im Jahr 1964 ihre erste Hauptrolle in dem Geisha-Drama "Kuruwa Sodachi". Darin spielt sie Tamiko. Tagsüber geht sie zur Schule und nachts arbeitet sie als Prostituierte. Als Weise, von klein auf in einem Etablissement von Geishas großgezogen...

#71 "Ima, Ai ni Yukimasu" (2004) "Ima, Ai ni Yukimasu" aka "Be with you" Als Takeumi"s Frau, Mio, bei einem Unfall stirbt hinterlässt sie ihn mit dem gemeinsamen Sohn Yuji. Aber schon ein Jahr später begegnen sie im Wald einer Frau, die ihr exaktes Ebenbild zu sein scheint. Allerdings kann sie sich an nichts erinnern. Im Verlauf des Films versuchen Takeumi und Yuji ihre Erinnerungen wieder aufzufrischen. Fernsehregisseur Nobuhiro Doi zieht hier wirklich alle Register des Melodramas, um dem Zuschauer einen Tearjerker unte...

#70 "Anjo-ke no butokai" (1947) "Anj -ke no but kai" aka "The Ball at the Anjo House" Das Ende einer Ära, einer Dynastie, einer Familie. "The Ball at the Anjo House" von K zabur Yoshimura ist einer der großen Klassiker des japanischen Kinos der 40er-Jahre. Ausgezeichnet mit dem Kritikerpreis des Kinema Junpo Magazins, makiert dieser Film den Beginn der erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen K zabur und Drehbuchautor Kaneto Shindo. 1950 gründeten die beiden die Produktionsfirma "Kindai Eiga Kyokai", die unter anderem ve...

#68 "Harikomi" (1958) In der Sommerhitze des Dörfchens Saga lauern zwei Polizisten einem flüchtigen Mörder auf. Aus Tokyo angereist, hoffen sie darauf, dass er dort bei einer alten Liebe Schutz sucht. Yoshitar Nomura"s Debutfilm ist ein eleganter Kriminal-Thriller, und Grundstein für die Karriere eines großen Regisseurs. Als Sohn des Filmemachers Hôtei Nomura, und Assistent bei Akira Kurosawa"s "Der Idiot" war Nomura 1958 schon tief in der Filmindustrie verwurzelt. "Harikomi" basiert auf einem Roman von Matsumo...

#66 "Mandara" (1971) Zwei junge Männer auf der Suche nach ideologischer und spiritueller Befreiung. Der eine will der Zeit entkommen und damit dem Tod. Der andere will in der Zeit, die ihm bleibt, die Welt verbessern.

#65 "Nagasaki bura bura bushi" (2000) Yukio Fukamachis Romanverfilmung über Nagasaki"s berühmte Geisha Aihachi zeigt Japans Unterhaltungsindustrie zur Zeit der industriellen Revolution. Nach 200 Jahren der Isolation öffnet sich Japan 1864 dem Westen. Die Epoche der sogenannten Meiji-Restauration markiert den Beginn eines wirtschaftlichen und militärischen Aufschwungs. In dieser Zeit wird AIHACHI aus Geldnot von ihren Eltern an ein Etablissement in Nagasaki verkauft. Dort wird sie zur Geisha ausgebildet; lernt Gesang, Tanz und Um...

#63 "Mori no Iru Basho" (2018) "Mori no Iru Basho" aka "Mori, The Artist"s Habitat" Basierend auf dem Leben des Malers Morikazu Kumagai (1880-1977) erzählt Shuichi Okata die Geschichte eines Mannes, der sich dazu entscheidet sein Anwesen 30 Jahre lang nicht zu verlassen.

#61 "Fune wo Amu" (2013) "Fune wo Amu" aka "The Great Passage". Das bedingungsloser Arbeitsethos in Japan zum guten Ton gehört ist ja hinlänglich bekannt. Die japanische Filmindustrie trägt ihren Teil dazu bei, indem sie diesen Stereotyp immer wieder reproduziert. FUNE WO AMU handelt von einer Person, die sich für den Job aufopfert. Beruf und Berufung liegen da nah beieinander. Regisseur Yuya Ishii machte zuletzt auf der Berlinale 2017 mit The Tokyo Night Sky is Always the Densest Shade of Blue auf sich aufmerks...

#59 "Na mo naku mazushiku utsukushiku" (1961) "Na mo naku mazushiku utsukushiku" aka "Happiness of us alone". Nachdem Zenzo Matsuyama das Drehbuch für die legendäre Ningen no jôken Trilogie geschrieben hatte, widmete er sich seinem ersten eigenen Filmprojekt. HAPPINESS OF US ALONE stellt ein taubstummes Ehepaar in den Vordergrund und erzählt deren Geschichte beginnend von den Bombenangriffen der Amerikaner im 2. Weltkrieg bis zu den frühen 60er-Jahren. Die taube Hauptdarstellerin AKIKO wird verkörpert von Hideko Takamine. Im Film i...

#58 "Mujô" (1970) "Mujô" aka "This Transient Life". Eine wohlhabende, vierköpfige Familie in der Nähe von Kyoto. Die Tochter, YURI, drückt sich um die Zwangsheirat, die ihre Eltern mehrfach erfolglos versuchen zu arrangieren. Ihr Bruder, MASAO, weigert sich die Karriere seines Unternehmervaters weiterzuführen und will nicht auf die Universität.

#57 "Linda Linda Linda" (2005) Noch 3 Tage bis zum großen Schulfest. Eine Schülerinnen-Band plant ihren großen Auftritt. Doch Streitereien treiben die Gruppe auseinander. KEI, KYOKO und NOZOMI bleiben zurück. Ihre Sängerin schmeißt hin. Doch wo Ersatz finden? Als nicht gerade beste und erste Wahl erscheint ihnen SON. Die Austauschschülerin aus Korea, deren japanisch mindestens genauso schlecht ist wie ihr Gesang, hängt sich aber voll rein und schweißt die Mädchenclique zusammen. Die Vier geben sich den Namen PARANMAUM und...

#56 "Mayonaka Made" (1999) "Mayonaka Made" aka "Round About Midnight". Es ist kurz nach 22 Uhr in Tokyo. Der Trompeter KOJI unterbricht sein Set für eine 1,5 stündige Pause und verdrückt sich auf das Dach des Jazzclubs. In unmittelbarer Nähe kommt es in einem Parkhaus zu einer Geldübergabe, und anschließend zu einem Mord. Zeuge des Mordes ist LINDA. Ihr Mann, Buchmacher eines Nachtclubbesitzers wurde Opfer der eigenen Leuten als er deren dunkle Machenschaften aufdecken wollte. Linda wird verfolgt und wird per Zufall...

#52 "Hashi no nai kawa" (1992) "Hashi no nai kawa" aka "The River with no Bridge". Japan im Jahr 1908. SEI und sein kleiner Bruder KOJI leben in dem kleinen Dorf Komori in der Nähe von Nara. Sie wohnen bei ihrer Mutter und Großmutter. Ihr Vater ist im Krieg mit Russland gestorben. In der Schule ist Koji einer der Besten und gewinnt eine Auszeichnung nach der anderen. Von den anderen Kindern werden die beiden aber gemieden. In der Gesamtschule lästern die Kinder über sie. Denn für ihre Mitschüler sind SEI und KOJI Absch...

#51 "A.K.A. Serial Killer" (1969) 1968 begang Norio Nagayama vier Morde in vier unterschiedlichen Städten. Ein Jahr später wurde der 19-Jährige festgenommen und schließlich 1997 hingerichtet. Der kontrovers diskutierte Fall des damals noch Minderjährigen, der ohne erkennbares Motiv seine Mordserie mit einer gestohlenen Pistole durchführte, gab Masao Adachi Anlass die Orte der Verbrechen zu besuchen. Dabei tritt weder Masao Adachi noch Norio Nagayama vor die Kamera. Der Name des Täters wird nicht genannt und der Film zeigt fa...

#49 "Meikurumu" (2015) "Meikur mu" aka "The Make-Up Room". Ein Raum, eine Maskenbildnerin und fünf Pornodarstellerinnen. Das ist die Ausgangslage für Kei Morikawas Kammerspiel. Der Film zeigt die Arbeit hinter den Kulissen eines Erotikfilmes und beschränkt sich dabei ausschließlich auf den Raum, in dem die Mädchen hergerichtet werden und sich umziehen. Später verlagern sich Teile der Dreharbeiten des Pornos in den Raum. Das Kamerateam dreht Interview-Szenen mit den Darstellerinnen und die Maskenbildnerin muss k...

1 2   »
Druckbare Version

#96 "Odayaka" (2012)